Kontakt
Online Terminanfrage

Mitarbeitsunabhängige Geräte

Bei bestimmten Fehlstellungen kann ergänzend zur festen Zahnspange der Einsatz mitarbeitsunabhängiger Geräte, sogenannter Non-Compliance-Geräte, notwendig sein. Wie ihr Name schon sagt, erfordern diese Apparaturen wenig bis keine Mitarbeit des Patienten. Sie sind sehr effektiv, da sie fest im Mund verankert werden und so rund um die Uhr auf die Zähne einwirken. Non-Compliance-Geräte sind eine komfortable Alternative zur Außenzahnspange (Headgear), die erfahrungsgemäß gerade von Jugendlichen eher ungern getragen wird.

Die Vorteile von Non-Compliance-Geräten im Überblick:

  • Die Behandlung verläuft in der Regel schonend und schnell.
  • Die Apparaturen sind sehr unauffällig.
  • Die Zahnspange kann weder verloren noch vergessen werden.

In unserer Praxis verwenden wir folgende Verfahren:

Non-Compliance-Geräte am Beispiel des Carrière® Distalizer™

Der Carrière® Distalizer™ ist eine Apparatur, mit der Seitenzähne nach hinten verschoben werden können. Hierdurch entsteht Platz, um vorstehende Schneidezähne zurückzubewegen, ohne dass Zähne entfernt werden müssen.

Die Vorteile des Carrière® Distalizer™ im Überblick:

  • Unauffälligkeit und Tragekomfort: Der Carrière® Distalizer™ ist deutlich filigraner und angenehmer zu tragen als vergleichbare Apparaturen und dennoch äußerst stabil.
  • Weniger Behandlungssitzungen: Der Carrière® Distalizer™ muss nicht nachaktiviert werden – dadurch sind weniger Termine in der Praxis notwendig.
  • Gleichmäßige und schonende Zahnbewegung: Die Konstruktion und Verbindung der Halteelemente und des Edelstahlbogens sorgen für eine geradlinige und gleichmäßige Zahnbewegung.
  • Ergänzung zur Aligner-Behandlung: Der Distalizer™ kann als Vorbereitung oder Ergänzung einer Behandlung mit durchsichtigen Zahnschienen dienen.
  • Keine „Überkorrekturen“: Die Gelenkkonstruktion verfügt über eine „Stopp-Funktion“, die eine übermäßige Zahnbewegung verhindert.

Wir funktioniert der Carrière® Distalizer™?

  • Das Distalizer™-System besteht aus zwei Metallplättchen, die an der Außenseite von Eck- und Backenzahn im Oberkiefer geklebt und mit einem Edelstahlbogen verbunden werden. Eines der Klebeelemente ist mit einem Gelenk versehen, das andere ist statisch und verfügt über ein Häkchen.
  • An diesem Häkchen wird ein Gummizug eingehängt. Das andere Ende des Gummizugs wird mit einem Verankerungspunkt verbunden, der an einem vorderen Backenzahn des Unterkiefers angebracht ist. Die Kraft, die der Distalizer™ für die Zahnbewegung benötigt, wird durch den Gummizug übertragen. Das Gelenk an der einen Seite des Edelstahlbügels gewährleistet, dass die Zahnbewegung nur bis zur gewünschten Position erfolgt.

Weitere Informationen rund um die Behandlung mit Non-Compliance-Geräten erhalten Sie in unserem KFO-Ratgeber.