Kontakt
Header News Header News Header News Header News Header News
News

Frühling 2019 – Kiefer­ortho­pädie ist Team­work!

Eine kieferorthopädische Behandlung erstreckt sich oft über mehrere Jahre. In dieser Zeit ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Kieferorthopäde und Patient unerlässlich, damit am Ende der Zahn- bzw. Kieferkorrektur gerade, gesunde Zähne und ein schönes Lächeln stehen.

Das Engagement des Patienten ist ein entscheidender Faktor für den Behandlungserfolg: Nicht nur Disziplin beim Tragen der (herausnehmbaren) Behandlungsgeräte ist erforderlich, sondern auch eine sorgfältige Mundhygiene und das Einhalten der regelmäßigen Kontrolltermine.

Regelmäßiges Tragen der Behandlungsgeräte

Damit die Stellung von Kiefer und Zähnen beeinflusst werden und die Behandlung erfolgreich sein kann, müssen herausnehmbare Geräte wie Zahnspangen oder Zahnschienen genau nach unserer Vorgabe getragen werden. Werden sie unregelmäßig oder zu kurz eingesetzt, können sie nicht effektiv wirken. Die Folge: Die Behandlung dauert wesentlich länger oder muss sogar abgebrochen werden.

Gründliche Zahnpflege

Eine sorgfältige häusliche Mundhygiene ist immer wichtig, um Karies und Parodontitis bestmöglich vorzubeugen. Während einer kieferorthopädischen Behandlung ist die Zahnpflege noch essenzieller, denn insbesondere feste Zahnspangen erschweren die Reinigung durch kleine Nischen und Hohlräume, in denen sich Essensreste festsetzen. Zähne und Behandlungsgeräte sollten daher mehrmals täglich gründlich gereinigt und alle Ablagerungen sowie bakterielle Beläge entfernt werden. Wir geben Ihnen gerne Tipps, wie Sie Ihre Zähne optimal pflegen können.

Einhalten der Kontrolltermine

Bei den regelmäßigen Kontrollterminen in unserer Praxis überprüfen wir den Therapiefortschritt und nehmen, falls notwendig, Anpassungen an den Behandlungsgeräten vor. Diese Termine sind wichtig, um den Behandlungsfortschritt nicht zu gefährden. Wenn ein Termin einmal nicht wahrgenommen werden kann, sollte er zeitnah nachgeholt werden. Andernfalls kann es passieren, dass die Kräfte, die für die Zahn- bzw. Kieferkorrektur sorgen, über einen längeren Zeitraum zu gering sind und die Zähne nicht in die vorgesehene Richtung bewegen.

Wenn Sie diese drei Punkte beachten, leisten Sie einen guten Beitrag zum Erfolg Ihrer kieferorthopädischen Behandlung.

Wir sind gern für Sie da, wenn Sie Fragen zur Zahnpflege haben.

« Zurück