Kontakt
Header News Header News Header News Header News Header News
News

März 2015 – Unterricht in der Logopädieschule Hattingen

Von Januar bis April sind für die Logopädieschülerinnen und -schüler der AWO Hattingen an jedem 1. Montag im Monat Unterrichtsstunden von Frau Dr. Burghardt vorgesehen. Ziel ist es, auch Nachbardisziplinen wichtige Zusammenhänge zur Kieferorthopädie und Zahnheilkunde nahezubringen.

Die nächste Unterrichtseinheit von Dr. Burghardt findet am 13. April statt. Das Thema lautet „Zysten und Tumoren“.

Hintergrund zu Zysten und Tumoren

Zysten: Zysten sind mit Flüssigkeit gefüllte Hohlräume im Kieferknochen oder im Weichgewebe des Mundraums mit unterschiedlichen Ursachen. Sie sind gutartig, sollten aber, wegen des möglichen Entzündungsherdes und weil sie im Lauf der Zeit wachsen, benachbartes Gewebe und Nerven schädigen oder zu Verformungen des Kieferknochens führen können, entfernt werden.

Tumoren: Erste Anzeichen von Mundhöhlentumoren (man unterscheidet auch hier zwischen gut- und bösartigen Tumoren) können zum Beispiel wunde Stellen im Mundraum sein, die nach rund ein bis zwei Wochen noch nicht verheilt sind. Häufig erkennt der Zahnarzt als erster, dass sich eine Veränderung entwickelt hat. Sollte dies der Fall sein, entnimmt er eine Probe und lässt sie im Labor untersuchen.

Werden Hauttumoren frühzeitig erkannt und behandelt, besteht eine gute Chance auf Heilung. Daher sollten Patienten selbst auf mögliche Veränderungen achten und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Hausarzt und Zahnarzt wahrnehmen.